13.11.2018 - 17:30 Uhr

Dieser Martinsumzug ist am linken Niederrhein sicherlich einmalig. Denn vor der idyllischen Kulisse des angestrahlten Ossenberger Schlosses finden auch in diesem Jahr wieder die Mantelteilung und das Martinsspiel statt.

Der Zug setzt sich am 13. November um 17.30 Uhr vom Grundschulhof aus in Bewegung. Über die Ossenberger Straßen geht’s mit Musikkapellen und vielen bunten Laternen zum Schlosshof. Hier finden gegen 18.30 Uhr die Mantelteilung und das Martinsspiel statt.

Beim Aufstellen und während des Zuges stehen die freiwilligen Helfer des St. Martin-Komitees, die an Warnwesten erkennbar sind, mit Rat und Tat zur Seite. Vor allem bei der Aufstellung am Schulhof ist den Helfern unbedingt Folge zu leisten, damit der Umzug reibungslos und unfallfrei über die Bühne gehen kann.

Das Martinskomitee weist darauf hin, dass die Tüten, auch die für die Senioren, erst nach dem Zug und nach dem Martinsspiel ausgegeben werden. Jeder, der eine Karte hat, bekommt natürlich auch eine prall gefüllte Tüte.

Es wäre auch schön, wenn die Straßen und Häuser wieder mit Lichtern und Laternen geschmückt würden